Jede Wette, dass jeder zu Hause in irgendeiner Schublade noch alte Handys, Smartphones oder sogar Tablets herumfliegen hat, die schon lange Zeit nicht mehr benutzt werden und eigentlich ausgedient haben?

Foto: pixabay

Schätzungen besagen, dass rund 105 Millionen Geräte in den deutschen Haushalten ungenutzt und fast vergessen schlummern. Unabhängig davon ob diese Geräte noch funktionieren oder nicht können diese noch einen guten Zweck dienen. Nämlich dann, wenn sie in unserer Sammelbox Handys für Hummel, Biene und Co. landen. Dazu zählen auch Netzteile und Kopf-/Ohrhörer.

Im Vordergrund steht hier die Wiederaufbereitung und ggf. Reparatur der Geräte, um die Nutzungsdauer zu erhöhen. Damit werden pro Handy 58kg CO2 und gut 14kg an Ressourcen eingespart. Nicht mehr zu reparierende Geräte werden zum Recycling gegeben und so Rohstoffe gespart; ca. 1kg Gold kommen so zum Beispiel im Jahr zusammen.

Der Erlös fließt in den NABU Insektenschutzfonds und damit haben wir dann auch wieder die Chance ein Projekt für eine Förderung einzureichen.

Da die Sammelbox im Vereinsheim steht kann auch der Briefkasten, so denn das Gerät passt, genutzt werden. Ansonsten kann auch ein Termin für die Übergabe vereinbart werden.