Entsetzen machte sich breit, als wir mitbekommen haben was mit dem Schilfgürtel, nicht weit entfernt von unserem Haus an den Salzwiesen, passiert ist.

Als Brut- und Nistplatz für Schilf- und Teichrohrsänger und nachweislich auch für das Schwarzkehlchen ein interessanter Ort, wurde der gesamte Schilfgürtel bis zum Boden zurück geschnitten und gemulcht.

Radikaler Rückschnitt – Wir sind entsetzt

Dabei darf laut BNatSchG §39 Röhricht im Zeitraum vom 1. März bis 30. September nicht und außerhalb dieses Zeitraums nur in Abschnitten zurückgeschnitten werden.

Wir haben gemeinsam mit einem uns befreundeten und ortsansässigen Landwirt anscheinend den Betrieb ausfindig machen können, der für diese Aktion verantwortlich ist und werden in Kürze eine Stellungnahme zu diesem Sachverhalt einfordern. Und um es ganz deutlich zu sagen – wir behalten uns ebenso rechtliche Schritte vor.

Traurig anzusehen wie hier radikal alles “platt” gemacht wurde

Cookie muss zugelassen/eingeschaltet werden!