Sitzung, Absagen, Regeln

Sitzung, Absagen, Regeln

Am gestrigen Abend hat sich der Vorstand unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln mit einem Teil des Vorstands im NABU Haus getroffen. Alle anderen haben sich per Videokonferenz dazugeschaltet.

Erster Testlauf vor der Videokonferenz war erfolgreich

Eine doch etwas ungewohnte Situation für uns alle. Mit Ausnahme des Notebooks, welches meinte mitten in der Konferenz mal einen Neustart wegen eines Update machen zu müssen, verlief die Sitzung erfreulich störungsfrei und auch diszipliniert.

Ein Schwerpunkt dieser doch etwas anderen Vorstandssitzung war natürlich das Thema Corona und die damit verbundenen Veranstaltungen, Vorschriften und zu treffenden Maßnahmen unsererseits.

Reine Indoor-Veranstaltungen werden wir zur Zeit nicht anbieten und bereits Terminierte mit sofortiger Wirkung absagen. Ebenso verhält es sich bei gemischten Veranstaltungen, die gleichermaßen innen als auch auf dem Außengelände stattfinden, müssen wir absagen. Davon betroffen ist auch der im Juni geplante Sensenkurs.

Reine Außentermine und -veranstaltungen, wie zum Beispiel die Geländepflege oder Exkursionen, können wir nur dann durchführen wenn
– Getränke und Verpflegung von den Teilnehmern selbst mitgebracht werden,
– wir die Verfahren der Zutritte ins Gebäude klar geregelt haben und
– wir sicher stellen können, dass die Hygienemaßnahmen eingehalten werden.
Bei solchen Veranstaltungen ist das Betreten des Hauses nur zur Benutzung der Sanitäranlagen unter Beachtung der Abstandsregeln gestattet.

Hierzu wurde ein entsprechendes Regelwerk erstellt. Jetzt müssen für die Umsetzung noch die dafür notwendigen Materialien besorgt werden.

Schutzmassnahmen

Zum Seitenanfang