Social Distancing

VonRalf

Apr 13, 2020

Räumliche Distanzierung, auch social distancing genannt, ist ja eines der großen Themen in der heutigen Zeit. Und so auch bei uns.

Was vor Corona in Arbeitseinsätzen gemeinsam erledigt wurde, muss heute irgendwie anders ablaufen. Und so arbeiten wir an verscheidenen Tagen an unterschieldichen Stellen auf unserem Gelände.

9.4.2020 – Judith und Familie stellen Seadbombs für die Jugendgruppe her, was eigentlich Thema eines Treffens gewesen wäre. Und nein…es ist nicht das was man denken könnte 🙂

Die Samen wurden bei einem früheren Treffen der Jugendgruppe gesammelt und getrocknet.

10.4.2020 – Dietmar fischt sechs Schubkarren Laub aus dem Amphibienteich. Und die Frösche quaken glücklich vor sich hin.

11.4.2020 – Ferdi und Axel haben uns jeweils eine Bank gespendet und sie an der Feuerstelle aufgebaut. Jetzt warten wir darauf uns alle in Zukunft mit einer Hopfenkaltschale dort niederlassen zu dürfen.

Bernd und Maria haben sich immer wieder mal liebevoll um die Erweiterung des Naschgarten, der Blumenwiese, dem Kräutergarten gekümmert.

12.4.2020 – Meine Frau Katja und ich haben begonnen einige der noch vorhandenen alten Stühle neu zu polstern und zu beziehen. Hier der erste Versuch. Die nächsten Stühle sind dann deutlich besser geworden.

So werkelt und arbeitet jeder für sich oder als Familie an seinen mehr oder weniger kleinen Projekten herum. Und doch passen alle Aktivitäten letztendlich in das Gesamtprojekt.