In eigener Sache

VonRalf

Feb 20, 2020

In Bezug auf unsere im März stattfindende Mitgliederversammlung 2020 erreichen uns vereinzelt Nachrichten, dass man nur über Umwege von dem Termin Kenntnis erhalten hat.

In 2019 wurde unsere Satzung dahingehend geändert, dass wir nicht mehr ausschließlich auf postalischem Weg einladen. Grund waren die hohen Portokosten, der extreme Aufwand und die vielen Rückläufer, weil die Adressdaten, welche vom Bundesverband zur Verfügung gestellt werden, von den Mitgliedern nicht aktuell gehalten wurden.

Statt dessen wird im Mitteilungsblatt Ortenberger Stadtkurier der Termin bekanntgegeben. Zusätzlich kann per Email oder Brief sowie über die Onlineauftritte des Vereins eingeladen werden.

Per Email und auch auf unserer Homepage als auch in den sozialen Medien des NABU Ortenberg ist der Termin frühzeitig bekannt gegeben worden.

Worauf wir keinen Einfluss haben, dass sind zum Beispiel Übergänge von Mitgliedern aus anderen Ortsgruppen nach Auflösung oder Wechsel in unsere Ortsgruppe. Das passiert alles über den Bundesverband, von dem die Mitgliederlisten erstellt werden. Eine wirklich eindeutige Zuordnung hierzu, wer neu hinzugekommen ist, ist nicht möglich.

Sofern nach den offiziellen Mitgliederlisten keine Emaildresse vorhanden oder Versandsperre eingetragen ist, besteht trotzdem jederzeit die Möglichkeit sich für einzelne Newsletter ein- und/oder auch wieder auszutragen. Mit dem Opt-In/Opt-out Verfahren ist es
a) für den Emailempfänger und
b) für uns
ein gemäß DSGVO (DatenschutzGrundVerordnung) erforderlicher Nachweis dafür, dass der Empfang von Emails auch so gewollt ist.

Wie es mit den Newslettern funktioniert ist hier beschrieben.