Sicherlich haben wir nichts gegen angeleinte(!) Hunde auf unserem Gelände. Wogegen wir aber schon etwas haben sind Hundebesitzer*innen, die ihre Hunde irgendwo auf dem Gelände ihr Geschäft verrichten lassen und den Kot nicht entfernen. Oder aber die Plastiktüte mit dem aufgesammelten Kot einfach im Gelände entsorgen.

Für den Menschen und gerade für unsere Kinder der Jugendgruppe stellt der liegengelassene Kot ein potenzielles Infektionsrisiko in Form von Parasiten dar. So können Menschen etwa an Spulwürmern, Bandwürmern oder dem Fuchsbandwurm erkranken.

Wir appellieren hiermit an die Hundebesitzer, die auf unserem Gelände mit ihren Vierbeiner unterwegs sind, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde sachgerecht zu entsorgen.

Hinweis: Wird ein Hundebesitzer dabei erwischt, dass er den Hundekot einfach liegenläßt sind in Hessen Bußgelder ab 20,- Euro vorgesehen.

Wir werden in Zukunft genauer hinsehen und Hundebesitzer direkt ansprechen. Auch was die Leinenpflicht angeht.

PS: Wer jetzt meint er bezahle ja Hundesteuer, dem sei gesagt, dass diese eine Abgabe ist, die der Gemeinde nach dem Gundsatz der Gesamtdeckung zufließt. Das bedeutet, dass die Hundesteuer nicht zweckgebunden ist, sondern für andere Dinge verwendet werden kann.