Nachdenkliches und Besinnliches

Nachdenkliches und Besinnliches

Am 22. Dezember 2019 haben wir unsere Türen für eine Adventsandacht weit geöffnet und uns über mehr als 60 Gäste gefreut, die sich gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde und uns auf das kommende Weihnachtsfest eingestimmt haben.

Ursprünglich draußen geplant hat uns das Wetter leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Also wurde drinnen ab 12 Uhr von vielen Helfern alles liebevoll hergerichtet und dekoriert. Glühwein, heißer Apfelwein, Kaffee oder auch Kaltgetränke, lecker Schalzbrote, Brezeln mit Quark, Weihnachtsgebäck u.v.m. haben unsere Helfer*innen vorbereitet.

Der Raum füllte sich kurz vor der Andacht immer mehr, so dass noch einige Notsitze von uns aufgestellt wurden. Mehr als 60 Personen haben sich letztendlich eingefunden. Und um 16:30 wurde der Abend mit einer kurzen Ansprache (der wohl kürzesten in den letzten Jahren 😉 ) vom 2. Vorsitzenden eröffnet.

Pfarrer Tschöpel hat es in seiner Andacht verstanden die Anwesenden zum Nachdenken zu bewegen und sich auf das zu besinnen, was Weihnachten eigentlich ausmacht. Lieder zum Advent, musikalisch begleitet mit Akordeon, haben den Raum mit einem Wir-Gefühl erfüllt, wie man es nur selten erfährt.

Wir danken Pfarrer Tschöpel und der Kirchengemeinde für diese besinnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest. Wir danken den zahlreich erschienenen Gästen für ihr Kommen.

Wir bedanken uns dafür, dass die großzügige Kollekte zum wiederholten Mal dem NABU Ortenberg gespendet wurde.

Und natürlich auch ein Dank an unsere fleißigen Helfer*innen, die dafür gesorgt haben, dass die Räumlichkeit in passender Art und Weise vorbereitet wurde, unsere Gäste immer zu essen und zu trinken hatten und den Plätzchenbäcker*innen aus der heimischen Backstube.

Der NABU Ortenberg wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahrzent.

ggf. muss erst das Cookie in den Einstellungen zugelassen/eingeschaltet werden!

Rede-zum-Adventsgottesdienst-am-22-12.2019

Zum Seitenanfang