Es ist kaum zu glauben wie schnell sich binnen kürzester Zeit der Anblick an der Platane wandelt. Wo vorher große Betonplatten lagen, das alte Ringfundament auf bessere Zeiten wartete und der Eingang zum Haus seit Beginn der Umbaumaßnahmen nur mühsam möglich war, sieht es jetzt einladend aus. Was man vorher nur erahnen konnte zeigt sich seit gestern Abend dem Betrachter von seiner neuen Seite.

Kurzum: Die Pflasterarbeiten am Haupteingang sind abgeschlossen.

Da hat sich Tomek mit seinem Galabau aber sowas von ins Zeug gelegt, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr raus kommt. Sicherlich ist noch einiges mehr für ihn zu tun, doch wenn man seine Ausssage vom Beginn der Arbeiten glauben schenken kann, dann ist er wirklich pünklich fertig. Er sagte nämlich zu Anfang: “Ich bin bisEnde Mai fertig” und eben nicht “Ich fange demnächst mal an”.

 

20190517_165200

Bild 1 von 4