Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung 2019

Am gestrigen Abend (22.3.2019) fand die Jahreshauptversammlung des NABU Ortenberg statt und wir konnten zahlreiche Gäste in unseren Räumen begrüßen. Hier folgt ein kurzer Ausschnitt, der aber kein offizielles Protokoll darstellt.

Fast pünktlich konnte der 1. Vorsitzende Dietmar Wäß die JHV eröffnen und bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Kommen. Nach einer Gedenkminute für die zu unserem Bedauern verstorbenen Mitglieder gab es zunächst einen Rückblick auf das Jahr 2018. Trotz der vielen Arbeiten und Einsätze für das Info- und Mitmachzentrum war Wäß doch erstaunt welche Veranstaltungen der Verein nebenbei noch auf die Beine gestellt hat. Denn 20 naturkundliche Vorträge und Führungen standen auf seiner Liste. Allerdings hat dieser Kraftaufwand auch seine Spuren hinterlassen, so dass sich für 2019 deutlich weniger Veranstaltungen auf der Agenda des NABU Ortenberg  befinden und auch kein Programm-Flyer gedruckt wurde.

Die ehrenamtlichen Helfer, die seit Projektstart regelmäßig und ohne zu Murren (meist jedenfalls 😉 ) an den Arbeitseinsätzen teilnehmen, wären schnell aufgezählt. So bleibt es nicht aus, dass diesem Personenkreis, der auch größtenteils für Veranstaltungen zuständig ist, nach über einem Jahr so langsam die Puste ausgeht und sich 2019 in erster Linie um das Projekt kümmert. Und trotzdem haben parallel zu den Projektaufgaben doch schon Veranstaltungen stattgefunden bzw. werden noch stattfinden. Nur eben im deutlich reduzierten Maß, wofür der Vorstand nochmals um Verständnis bat.

Unsere Rechnerin Maria Vielsmeier konnte einen ausführlichen Kassenbericht vorlegen und die Kassenprüfung bestätigte ihr eine vorbildliche Kassenführung, die es auch ermöglichte die Prüfung binnen kürzester Zeit ohne Beanstandungen durchzuführen.

Die angekündigte Satzungsänderung bezgl. der Vorgehensweise zur Einladung zur Mitgliederversammlung wurde einstimmig angenommen. Mit dieser Änderung soll in Zukunft einfacher und nicht so Zeit- und Kostenintensiv zu den JHV eingeladen werden. Es wird demnach in Zukunft primär über den Ortenberger Stadtkurier zu den JHV eingeladen und nicht mehr per Brief. Als Alternative dazu wird die Einladung auch auf der Homepage, in den sozialen Medien sowie per Mail/Newsletterveröffentlicht. Die Satzungsänderung wurde duch die Anwesenden einstimmig angenommen.

Ein weiterer und nicht unerheblicher Punkt betraf die Leitung unserer Jugendgruppe.  Wie bereits berichtet hatte die bisherige Leitung  aus persönlichen und beruflichen Gründen ihr Amt Ende 2018 niedergelegt. Die neue Leitung der Jugendgruppe hat sich zu unserem Glück schnell gefunden. Und so konnte Susanne Heydecke, die in diesem Jahr bereits zwei Veranstaltungen der NAJU durchgeführt hat, einstimmig von den Mitgliedern in ihrem Amt bestätigt werden. Wir freuen uns, dass wir mit Susanne eine engagierte Leitung der Jugengruppe haben und wünschen ihr viel Erfolg, wenn sich bereits heute  am 23.3. die NAJU im Rahmen eines Wettbewerbs auf die Suche nach dem Frühling macht.

Neben weiteren Punkten unter Verschiedenes konnte die JHV  in rekordverdächtiger Zeit nach rund 90 Minuten geschlossen werden. Allen Anwesenden danken wir für Ihr Kommen und ihr Interesse am Vereinsleben des NABU Ortenberg.

 

Zum Seitenanfang