Obstbaumspaziergang

Obstbaumspaziergang

Obstbaumspaziergang

Der Nabu Ortenberg hatte am Samstag, den 15. September 2018, zu einem Obstbaum-Rundgang mit dem zweiten  Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Ortenberg eingeladen. Bei schönem Spätsommerwetter trafen fünf Interessierte an den beiden Obstbaumstücken von Timo Berk. Auf dem ersten Baumstück befindet sich seine Sammlung von einheimischen und seltenen Apfelsorten wie Roter und Weißer Herbstkalvill, Oberdiecks Renette, Selterser Roter, Himbacher Grüner, Stolberger Schlossapfel. Timo Berk sammelt seit 2000 und hat seither ca. 100 Sorten zusammengetragen, von denen ca. 30 Prozent noch unbekannte Sorten sind. Jeder Baum ist mit drei verschiedenen Sorten veredelt. Die Sammlung soll mit dazu beitragen, alte und bewährte Apfelsorten und regionale Sorten an Tafel- und Kelteräpfeln zu erhalten. Es besteht dadurch die Möglichkeit, in Zukunft diese Apfelsorten, insbesondere die regionalen Sorten, wieder anzupflanzen.
Auf dem zweiten Baumstück führte uns Timo Berk stehen Tafeläpfel verschiedener Sorten, darunter auch eine eigene Auslese, die bisher noch keinen Namen erhalten hat. Bei dem Rundgang blieb es nicht bei sachkundigen pomologischen und kulturgeschichtlichen Informationen, sondern bei dem Rundgang konnten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Eindruck vom Geschmack bei Kostproben der Äpfel machen. Bei 80 Bäumen mit über 100 verschiedenen Sorten konnte natürlich nur ein Bruchteil der Sorten verköstigt werden. Der Spaziergang war ein Genuss.

Wer Lust auf eine Apfelverkostung bekommen haben sollte, dem bietet sich im Oktober noch eine Gelegenheit. Am Freitag, den 12. Oktober 2018 lädt der Obst- und Gartenbauverein Ortenberg um 19 Uhr zu einer Apfelverkostung mit Timo Berk im Vereinsheim des TVO Ortenberg in der Rotlippstraße 4A ein.

Zum Seitenanfang