1. Projekttreffen 2017

1. Projekttreffen 2017

1. Projekttreffen 2017

Ortsbegehung Außengelände

Heute ging es darum das zukünftige Gelände zu planen. Mit dabei war Frank Uwe Pfuhl vom NABU Kreisverband, der uns seit Beginn mit seinem Wissen unterstützt und reichlich Ideen und Denkanstöße lieferte.

Bei der Begehung wurde jedem schnell klar wie groß das Gelände wirklich ist und was dort in Zukunft alles untergebracht werden soll bzw. kann. Unsere Angelika, als Landschaftsarchitektin und Umweltplanerin, hat sich während der dreistündigen Wanderung reichlich Notizen und Skizzen gemacht und wird das alles nun in Form eines Planes umsetzen.

Da wir in unserer Planung auch von der Renaturierung der Nidder abhängig sind müssen wir hier noch in Erfahrung bringen wann dazu der Startschuß fallen soll und in wie weit die geplante Schleife in unser Gelände führen wird.

Kurzerhand wurde strammen Schrittes die Ausmaße dieser nicht in unserer Hand liegenden Maßnahme bestimmt. Anhand dieser Ausgangslage wurde dann in groben Zügen die Gestaltung und die Nutzung des Geländes und der Grenzen passend zur Auenlandschaft festgelegt.

Unsere drei großen Platanen werden hier eine zentrale Rolle übernehmen.

Wir sind gespannt auf den jetzt entstehenden Plan, der dann auch endlich einen Teil unseres Projektes, nämlich des Außengeländes, visualisiert und nicht nur vor dem geistigen Auge eines jeden Einzelnen schwebt. Damit haben wir eine gemeinsame Basis mit der wir Arbeiten können.

Und letztendlich erhoffen wir uns davon auch eine positive Bewertung durch den LEADER-Beirat. Denn geplant ist die Antragstellung für den 9.3. und damit auch die Entscheidung für das von uns vorgestellte Projekt “NABU Info- und Mitmachzentrum”.