Großer Zuspruch beim Sommerfest

Großer Zuspruch beim Sommerfest

Großer Zuspruch beim Sommerfest

Die Arbeit, der Einsatz der vielen Helferinnen und Helfer im Vorfeld und vor allem die Planung des Festausschusses wurden heute mit einem absolut gelungenen Sommerfest bei sonnigem Wetter belohnt. Beim dritten Sommerfest hat sich, so konnte man den Aussagen der Gäste entnehmen, der NABU selbst übertroffen. Und man wird es uns wohl nicht verübeln, dass wir darauf ein klein wenig stolz sind. Noch weit vor offiziellem Beginn wurde schon fleißig vorbereitet. Der Vater eines Vereinsmitglieds hat uns ein Monstrum von Grill/Smoker gebaut. Und der ist erst einen Tag vorher fertig geworden. Keiner wusste wirklich so genau ob er auch funktionieren würde. Somit war unser Sommerfest auch die Generalprobe für das Ungetüm. Und der Grill hat funktioniert und uns über die gesamte Veranstaltung hinweg nicht im Stich gelassen.

Tische, Bänke und Pavillons wurden rund um das Vereinsheim verteilt aufgebaut und dafür gesorgt, dass unsere mitmachenden Gäste ihre Angebote vernünftig platzieren konnten:

 

  • Mitmach- und Bastelaktionen für Kinder
  • Angebot von Pflanzen und Samen zu Gunsten unseres Ziegen-Projektes
  • Produkte aus Stoff
  • Pflanzgefässe und Kräutertreppen aus Holz

Thematisch zum NABU Sommerfest

  • Hütevorführung
  • Vorstellung des Life+ Projektes Wetterauer Hutungen
  • LAG Wolf u.a. zum Thema Herdenschutz

Musikalisch wurden wir unterstützt durch

  • Bogart Houseband mit Swing, Jazz, Blues, Rock’nRoll
  • Duo Zeitensprung mit Lieder aus den 60er und 70er Jahren

Kulinarisch konnten wir ebenfalls einiges bieten

  • Lammwürste von Joachim Seipel vom Grill
  • Galloway Grillwürste
  • Steaks vom Grill
  • drei Variationen Handkäs (Schmand, Ebbelwoi und klassisch)
  • jede Menge Kuchen

Unterstützt wurden wir gegen Abend von der Freiwilligen Feuerwehr Selters, die im Getränkewagen für die Löscharbeiten zuständig waren. Und das so erfolgreich, wie sich später anhand der leeren Bierfässer und Getränkekisten herausgestellt hat. Somit geht ein herzliches Dankeschön an die FFW Selters für ihre Unterstützung. Wir werden uns bei nächster Gelegenheit sicherlich revanchieren können.

Unser zweiter Vorsitzender Dietmar hat zu Beginn des Sommerfest dann seine Begrüßungsrede gehalten und die einzelnen Programmpunkte nochmal vorgestellt. Und dafür, dass er eigentlich nicht den Conferencier machen wollte, hat er ganz schön lange geredet 😉

Die ganze Zeit über hat es nie eine große Pause oder Lücke bei den einzelnen Programmpunkten gegeben. Die Hütevorführungen von Joachim Seipel hat immer wieder viele Interessenten auf die große Wiese gelockt. Und die LAG Wolf hat Fragen, auch aus dem Publikum, zum Thema Wolf und Herdenschutz  beantwortet. 

Um 23:00 Uhr haben wir dann die Schlussglocke mit dem Duo Zeitensprung eingeläutet. Der harte Kern hat dann noch bis 1:00 Uhr in der Früh aufgeräumt und die Tische und Bänke für die Abholung gestapelt.

Bei allen Beteiligten, die für den Erfolg des Sommerfestes beigetragen haben, möchten wir uns nochmals herzlich bedanken. Die Planungen für das Sommerfest 2017 können beginnen.