Wo gebaggert sterben Bachmuscheln

Wo gebaggert sterben Bachmuscheln

Wo gebaggert sterben Bachmuscheln

Heute erreichte den NABU Ortenberg eine Email. In dieser Mail wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass ein Entwässerungsgraben zwischen Ortenberg und Selters ausgebaggert wurde. Viele Bachmuscheln sind dieser Aktion wohl zum Opfer gefallen. Darunter auch faustgroße Exemplare.

Wir haben nachgehakt und festgestellt, dass sich auch andere Bürger bereits  über Umwege bei anderen Mitgliedern des NABU Ortenberg über diesen Umstand beschwert haben. Wer hier in welchem Auftrag so radikal gebaggert hat werden wir noch feststellen.

Fakt ist:

Durch das jetzt sehr schnell abfließende Wasser ist der Lebensraum für Muscheln und seltene Fische praktisch zerstört worden.

Wir werden weiter recherchieren und berichten.

Die Bachmuschel ist eine Art nach Anhang II und IV der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie und steht damit in der gesamten EU unter Schutz. Zudem ist sie in Deutschland eine nach dem Bundesnaturschutzgesetz besonders und streng geschützte Art. Darüber hinaus unterliegt sie gleichzeitig den Landesfischereigesetzen, die eine ganzjährige Schonzeit festlegen.

Die Bilder wurden uns freundliche Weise zur Verfügung gestellt.

Zum Seitenanfang